Magnetfeldtherapie

Magnetfeldtherapie

Magnetische Heilkraft

Der Erdmagnetismus dient vielen Tieren mit Magnetsinn zur sicheren Orientierung, Elektromechanik wäre ohne Magnetismus nicht denkbar. Die anziehende und abstoßende Wirkung von Magneten kennt jedes Kind.

Pulsierende Magnetfelder werden in der Tierphysiotherapie eingesetzt, um die Stoffwechselprozesse anzuregen, zu unterstützen und zu normalisieren. Ihr Tier fühlt sich nicht nur instinktiv wohler, das harmonische Zusammenwirken der Bestandteile des Körpers führt zu einem besseren Fitness-Zustand und einer höheren Widerstandsfähigkeit gegen Verletzungen und Erkrankungen bei gesunden Tieren und schnellerer Genesung bei verletzten, operierten oder erkrankten Tieren.

Als Anwendungs- und Wirkungsgebiete bei Hunden und Pferden hat die physiotherapeutische Forschung und Praxis unter anderem mehrere Bereiche identifiziert:

Wirkung

  • Verkürzte Regeneration
  • Durchblutungsfördernd
  • Stärkung des Immunsystems
  • Aktivierung des Stoffwechsels
  • Stimulation des lymphatischen Systems
  • Erhöhung der Vitalität
  • Verbesserung des Sauerstoffangebots

Anwendungsgebiete

  • Sehnen- und Bänderprobleme
  • Degenerative Gelenkserkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Muskelverletzungen
  • Prellungen
  • Hämatome
  • Traumata

Anwendungsgebiete

  • Stoffwechselstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Kapselverletzungen
  • geschwächtes Immunsystem
  • Wundheilungsstörungen
  • Atemwegsprobleme
  • Arthrose
  • u.v.m.
Anrufen
Karte